Zuschüsse für Existenzgründer

Fördermittel für Start-ups

Eine Übersicht über alle Zuschüsse für "Start-ups". Bei Unternehmensgründungen gibt es verschiedene staatliche Fördermaßnahmen, z.B. in Form von Zuschüssen oder Darlehen. Es ist aber auch eine Finanzierung durch Zuschüsse (verlorene Zuschüsse) möglich. Was für staatliche Zuschüsse und Förderprogramme gibt es? Vergabe von Fördermitteln an Existenzgründer in Braunschweig.

Ihr Experte für Gründungsförderung

Egal, ob Sie eine EU-Förderung oder eine Förderung von Unternehmensgründungen durch den Staat und die Länder wünschen, bei der Bewerbung um die passenden Finanzierungsprogramme sollten Sie das folgende Verfahren befolgen. Die Frage, welche Förderung für Sie und Ihr Gründungsunternehmen geeignet sein könnte, ist zum Teil auch davon abhängig, welche Leistung oder welche Erzeugnisse Sie mit Ihrem Betrieb auszeichnen.

Wer seine Artikel in einem Online-Shop anbietet, hat ganz andere Anforderungen als wenn er seine Artikel in einem Shop verkauft. Weil die staatlichen Förderungen für Unternehmensgründungen an Bedingungen geknüpft sind, ist es besonders interessant zu prüfen, ob Ihr Betrieb alle Anforderungen des entsprechenden Programmes erfüllt.

Unabhängig davon, ob Sie eine Finanzierung beim Land oder bei der KfW-Bank einreichen. Darüber hinaus sollten Sie einen Steuerexperten an Ihrer Stelle haben und ggf. einen Anwalt, z.B. wenn Sie eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung errichten wollen. Erst wenn alle Bedingungen erfüllt sind, kann der Förderantrag tatsächlich eingereicht werden.

Subventionen für Start-ups rückläufig

Zuvor war der Leistungsanspruch auf diese Leistungen neun Kalendermonate lang gültig. Anscheinend wollten viele Gruender im Raum der Hannoverschen Agentur fuer Arbeit wieder einmal von der bisherigen Verordnung profitieren: Alleine in den Monaten September und September haben 365 Erwerbslose einen Asylantrag gestellt. In den elf Monatsmonaten von Anfang des Jahres bis Ende des Monats Novembers gingen bei der zuständigen Stelle dagegen 1338 Gesuche ein.

Trotz der gekürzten Mittel gibt es ein kleines Einverständnis an die Gründer: Es ist nun möglich, für weitere neun Kalendermonate nach Ende des Halbjahres mindestens einen Förderbetrag von 300 EUR zu beanspruchen; bisher war dies nur für sechs Kalendermonate möglich. Bisher musste ein Unternehmensgründer beweisen, dass er am Tag der Firmengründung noch 90 Tage Zeit hatte, um Arbeitslosenunterstützung zu erhalten - jetzt gelten mindestens 150 Tage.

Für Unternehmensgründungen gelten nach wie vor folgende Regeln: Der Erwerbslose muss sich die Lebensfähigkeit seiner Unternehmensidee von einer zuständigen Instanz überprüfen bzw. die Fähigkeit, eine selbständige Erwerbstätigkeit auszuüben.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum