Zinsen Hauskredit

Zins Wohnungsbaudarlehen

Irgendwann wird die Zeit kommen, in der die Zinsen wieder steigen werden. Ein wichtiger Aspekt dabei ist: Je höher und sicherer Ihr Einkommen, desto besser der Zinssatz, den Sie erhalten. Das Eigenkapital ist bei steigenden Zinsen eine der effektivsten Maßnahmen zur Zinssenkung. Benötigen Sie ein Darlehen, um ein Miethaus zu kaufen, können Sie die Fremdkapitalzinsen als einkommensbezogene Ausgaben abziehen. Gute Finanzierung besteht vor allem aus guten Konditionen und günstigen Zinssätzen.

Zwei Antwortmöglichkeiten

Hallo, ich habe mir einen Sachverhalt ausgedacht, der vielleicht nicht so ungewöhnlich ist. Daddy ist damit beschäftigt, das Darlehen (ca. 600 ) zurückzuzahlen und wird unglücklicherweise ohne Arbeit; und dann kommt das Ende mit Alg I. Die ARGE wird das Darlehen weiterhin auszahlen? Die Zinsen oder nur die Zinsen? In der Theorie müsse die ARGE das Darlehen zurückzahlen, da Alg ll auch die Mieten für eine gleichwertige Wohnung zahlen würde.

Hallo! Ich habe einmal einen Sachverhalt erfunden, der vielleicht nicht so ungewöhnlich ist. Die ARGE wird das Darlehen weiterhin auszahlen? Die Zinsen oder nur die Zinsen? Zitat aus dem BA-Bulletin "SGB II - Arbeitslosigkeit II/Sozialgeld " (http://www.arbeitsagentur. de/zentraler-Content/Veroe...1): "Wenn Sie in einem eigenen Haus oder einer Stockwerkeigenschaft wohnen, dann beinhalten die Unterkunftskosten auch die damit zusammenhängenden Gebühren (z.B. angemessener Fremdkapitalzinssatz für Grundpfand, Grundsteuer, Wohnungsbaufolgeregelung, Erbbauzins, Mietungszuschläge).

Hierin nicht enthalten sind die Rückzahlungsraten, mit denen letztendlich Vermögenswerte gebildet werden, die mit dem Ziel einer Sozialhilfe nicht zu vereinbaren sind. In der Theorie müsse die ARGE das Darlehen zurückzahlen, da Alg II auch die Mieten für eine gleichwertige Wohnung zahlen würde. Für eine 110 qm Wohnung würde die ARGE nie etwas zahlen (es sei denn, die Gastfamilie besteht aus mindestens 6 Personen).

Das gemietete Appartement gehört dem Pächter auch nach 30 Jahren nicht, aber das Appartement gehört dem Erwerber nach 30 Jahren Kreditrückzahlung. Dies würde bedeutet, dass der Steuerpflichtige (zumindest ein Teil) der Wohnungskosten übernimmt! Hallo, ich habe mir einen Sachverhalt ausgedacht, der vielleicht nicht so ungewöhnlich ist. Guten Tag, Dr. Montag, Frage: Bezahlt die ARGE das Darlehen weiterhin?

Nein! Oder nur die Zinsen? Die ARGE wird das Darlehen weiterhin auszahlen? Das ALG II soll nicht dazu beitragen, ein Glück zu entwickeln, was aber der Falle wäre, wenn davon der Hauskredit ausgezahlt würde. Will der Erfinderfamilienvater das Wohnhaus durch Hartz IV finanzieren lassen, dann muss er anderswo leben und das Wohnhaus an ALG II-Empfänger weitervermieten.

Allerdings könnte er selbst nicht in ein ALG II einziehen, da er ein Wohnhaus veräußern müßte, in dem er nicht selbst wohnt und von den Erträgen lebt; es wird ohnehin als angemessen angesehen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum