Neuer Kfw Kredit

Neues Kfw-Darlehen

Aus dem KfW-Unternehmerkredit kann jederzeit eine neue Hausbank als Finanzierung für ein Unternehmen ausgewählt werden. Die KfW bietet eine zweite Chance, falls vorhanden. Die KfW legt einen neuen Zinssatz fest und behält dabei Ihren ursprünglichen Zinssatz bei.

Neues KfW-Darlehen für Wachstumsförderung

Die KfW fördert mit einem neuen KfW-Wachstumsdarlehen große mittelgroße Wachstumsfirmen mit Investitionsvorhaben in den Bereich Forschung und Dedigitalisierung. Gefördert werden Innovationsprojekte zur Eroberung neuer Absatzmärkte oder -gruppen oder zur signifikanten Steigerung der digitalen Leistungsfähigkeit des Konzerns. Die KfW baut damit ihr Angebot an Förderprodukten in den Themenbereichen Neuerung und Veredelung aus und komplettiert ihr bisheriges einheitliches Angebot an bankbasierten Förderprodukten.

Energieeffizienzsteigerung: Neue KfW-Förderung für Unternehmen

Für mehr Energie-Effizienz in den Betrieben hat die KfW-Bank ihre Fördermittel umgestellt. Wer Ökostrom und Heizwärme kombiniert, kann die Vorteile der günstigen Darlehen nutzen. Frankfurt/Main - Anfang 2019 wird die KfW ein neuartiges Förderprogramm zur Erhöhung der Energie-Effizienz und zur Erschließung regenerativer Energiequellen für Nutzwärme in Betrieben einführen.

Mit dem neuen Förderprogramm "Energieeffizienz und Heizwärme aus regenerativen Energieträgern in der Industrie" werden KfW-Darlehen und Rückzahlungszuschüsse aus Fonds des BMei (BMWi) für die entsprechenden Investitionsvorhaben zur Modernisierung von Anlagen und Prozessen angeboten. Im Rahmen des Programms "Energieeffizienz und Heizwärme aus regenerativen Energiequellen in der Wirtschaft" beläuft sich der Höchstkreditbetrag in der Regelfall auf 25 Mio. EUR, die Höchstlaufzeit auf 20 Jahre.

Der an das Darlehen gebundene Rückzahlungszuschuss beläuft sich je nach Massnahme auf bis zu 45 v. H. der zuschussfähigen Auslagen. Auch kleine und mittelständische Betriebe bekommen einen Zuschlag von 10 %-Punkten. Mit dem neuen Förderschwerpunkt wird das bisherige "KfW-Energieeffizienzprogramm für Abwärme" in den Darlehens- und Fördervarianten abgelöst. Als Alternative zum Darlehen mit Rückzahlungszuschuss können Firmen beim BAWAG P.S.K. eine reine Investitionsförderung (auch aus BMWi-Mitteln) für ihr Projekt einreichen.

Die Finanzierungsmöglichkeiten auf einen Blick

Detaillierte Informationen zu den Förderprogrammen und Ihren Möglichkeiten gibt Ihnen Ihr Betreuerin/er. Die KfW ERP-Digitalisierungs- und Innovationskreditprogramme fördern Innovationsprojekte und individuelle Digitalisierungsprojekte mit bis zu 5 Mio. EUR pro Projekt, sowohl für Investitions- als auch für Betriebsmittel. Förderfähig sind z.B.: Digitalisierungsprojekte oder Innovationsprojekte: I: Digitalisierungsprojekte:

Investition in die digitalen Produkt-, Prozess- und Strategieentwicklung in Ihrem Betrieb, z.B.: 1. Innovationsprojekte: neue oder optimierte Produkt-, Prozess- und Dienstleistungsangebote für Ihr Betrieb. Detaillierte Informationen zu den Förderprogrammen und Ihren Optionen gibt Ihnen Ihr Betreuerin/er. Die KfW finanziert mit dem KfW-Energieeffizienzprogramm - Energieeffizientes Wohnen und Renovieren - Energiesparmaßnahmen und CO2-Reduktion im Bestand von Gewerbegebäuden in Deutschland.

Darüber hinaus fördert die KfW den Bau neuer energieeffizienter Häuser mit geringem Energiebedarf und CO2-Emissionen. Förderfähig sind z.B.: 2. energische Renovierung von Nichtwohngebäuden, die für gewerbliche Zwecke genutzt werden, nach dem Muster KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 100 oder KfW-Effizienzhaus DENKEN. Im Einzelnen werden folgende Einzelmaßnahmen gefördert: 2. der Neu- und Umbau von Gewerbegebäuden zum einheitlichen KfW-Effizienzhaus 55 oder KfW-Effizienzhaus 70. 2. das KfW-Energieeffizienzprogramm fördert Energieeffizienzmaßnahmen im Umfeld von Produktionsanlagen und Prozessen von Wirtschaftsunternehmen mit zinsgünstigen Anleihen.

Förderfähig sind alle Investitionsmaßnahmen, die eine Energieeinsparung von mind. 10 Prozentpunkten anstreben. Beispiele für förderfähige Massnahmen sind: Das KfW-Energieeffizienzprogramm - Abwasser fördert technologieoffene Massnahmen zur Abwärmenutzung und -vermeidung. Er erhält einen vorteilhaften Kredit und einen Tilgungszuschuss von bis zu 50 v. H. der förderfähigen Ausgaben aus den vom Bundesministerium für Energie und Technologie bereitgestellten Fördermitteln.

Es wird nicht ausbezahlt, verringert aber Ihre Kreditschuld und kürzt die Dauer Ihres Darlehens. Förderfähig sind beispielsweise ressourcenschonende Massnahmen, um Kosten- und Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Vor allem werden Investitionsvorhaben unterstützt, die die Entwicklung der Umweltverschmutzung bereits verhindern oder erheblich verringern. Zu den förderfähigen Umweltschutzmaßnahmen gehören unter anderem

Detaillierte Informationen zu den Förderprogrammen und Ihren Optionen gibt Ihnen Ihr Betreuerin/er.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum