Negative Schufa

Schufa negativ

Haben Sie einen negativen Schufa-Eintrag; Wie kann ich meine Schufa-Ergebnisse verbessern? Lawyers de Backer - Bankrecht Schrofaeintrag gestrichen! Rechtsanwalt Patrick de Backer erhält Urteil: Das Landgericht Düsseldorf (Az 37 C 12175/13) urteilt am 17.10.

2014 über eine bekannte Hausbank zum Verzicht auf eine illegale Schufa-Eintragung! Du hast ein Problem mit der SCHUFA? In den meisten Fällen kann ich jedoch eine außergerichtliche Streichung für meine Klienten durchsetzen. Wirklich beängstigend ist, wie oft telefonische Unternehmen, Finanzinstitute oder Inkassobüros negative Meldungen an die SCHUFA senden, obwohl die rechtlichen Anforderungen an den Bericht nicht erfüllt sind.

Diese Berichte sind oft illegal. Laut einer Studie der Zeitschrift "Report" sind mehr als 53% aller Einträge fehlerhaft! Als Anwalt sehe ich es als meine Pflicht an, dieser oft blinder Sammlerwahn und eingestanzten Prägung mit den durchaus bestehenden gesetzlichen Mitteln zu begegnen. Es gibt viele Kunden, die jährlich mindestens EUR 20.000,-- einnehmen, keine Verschuldung haben und nur wegen einer kleinen, umstrittenen (!) Handyrechnung (und unzulässigem SCHUFA-Bericht) auf einmal keinen neuen Mobilfunkvertrag haben und nicht einmal ein neuer Bankkonten eingerichtet werden kann.

Reklamationen oder Kündigungsanträge von Kunden bei der SCHUFA werden mit Hilfe von vorgefertigten pauschalen Antworten bearbeitet. Vor einiger Zeit konnte ich beim LG Düsseldorf eine einstweilige Verfügung gegen ein großes Inkassobüro erwirken, um einen unerlaubten SCHUFA-Bericht löschen zu lassen. Die Inkassobüros sagten, dass die reine Nichtbezahlung von Leasingzahlungen nach einem Auto - auch ohne eigenes Verschulden!

  • war völlig defekt und konnte daher nicht mehr verwendet werden, reichte bereits für einen negativen SCHUFA-Bericht. Ganz anders sah das Düsseldorfer Landesgericht aus. Meine Mandantin hatte die Leasing-Raten immer rechtzeitig vor dem Unglück bezahlt und der SCHUFA-Bericht des Inkassobüros war offensichtlich illegal. Die Punktzahl des Kunden ist wieder auf knapp 100 Prozent gestiegen!

Häufig kommen Kunden zu mir, die eine Immobilien-Nachfolgefinanzierung bei der Bank in Auftrag geben und dann zurückgewiesen werden, weil es einen sogenannten "negativen" SCHUFA-Eintrag oder einen falschen "Score Value" bei der SCHUFA gibt. Die Kunden haben in der Regelfall keine Ahnung von der Anmeldung und sind dann überrascht, wenn mitunter nur die verzögerte Bezahlung von weniger EUR bei einem Telekommunikationsdienstleister oder der Disput über den (richtigen) Zeitpunkt der Kündigung in einem Studio und die daraus resultierende (bestrittene) Inanspruchnahme bereits zur Negativregistrierung führten.

Selbst nicht betitelte, strittige oder unrichtige Ansprüche werden - oft nach "Schema F" - von Inkassobüros oder Kreditinstituten an die SCHUFA oder andere Kreditanstalten "gemeldet" und dort erfasst. Verwirrt die SCHUFA Bezeichnungen, klassifiziert sie einen Berufsstand fälschlicherweise (irrtümlich) oder klassifiziert sie lediglich eine gewisse Strasse oder ein bestimmtes Wohngebiet als wenig zahlungsfähig, kann man (völlig unverschuldet!) auch einen negativen Punktwert abfangen und fragt sich, warum man keinen neuen Mobilfunkvertrag, keine KFZ-Finanzierung oder keinen (günstigen) Bankkredit erhält.

Oftmals droht auch (teilweise zweifelhafte) Betreibungsunternehmen mit einem SCHUFA-Bericht, um unberechtigte Hauptansprüche und überhöhte Inkassokosten "durchzusetzen". Mit der Neuregelung des 28 a Abs. 1 BDSG ist die Beurteilung von negativen Merkmalen, die bisher gerichtsrechtlich beeinflusst waren und auf sogenannten "harten" oder "weichen" negativen Merkmalen beruhen, nun rechtlich reguliert worden. Der Meldepflichtige (Bank oder Inkassobüro) muss eine der folgenden Hürden berücksichtigen:

Das Scoring-Verfahren ist nun auch in 28 b BDSG rechtlich verankert; ein Fachanwalt ist mit diesen und der dazu erlassenen Fallrechtsprechung vertraut und kann daher oft behilflich sein. Frag Mr. Patrick de Backer, Staatsanwalt! Ein ausführliches Erstgespräch per E-Mail oder telefonisch kosten max. 250,-- und sind oft durch die Anwaltskostenversicherung (bitte Firmen- und Versicherungsnummer angeben) abgedeckt!

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum