Millionen Kredit

Mio. Darlehen

Nach deutschem Recht ist der Betrag von einer Million Euro Kredit genau definiert. Diese liefern den Bankenaufsichtsbehörden wertvolle Informationen über die Risikokonzentration im Kreditgeschäft der Institute in Bezug auf Höhe und Branche. Das Millionenkredit ist ein Begriff aus dem Bankensektor. Hierfür soll ein Darlehen aufgenommen werden. All die Nachrichten und Hintergründe zum Summenwort Millionärsdarlehen.

Millionendarlehen - Definition

Laufzeit: Ein Million-Euro-Darlehen ist ein von einem Darlehensnehmer (oder einer Schuldnereinheit; Kreditlaufzeit des KWG) (Kreditlaufzeit des KfW und des CRR) in Höhe von einer Million EUR oder mehr ( 14 I 1b) aufgenommenes Darlehen (§ 14 II KWG). Neben Kreditanstalten im Sinne des Kreditwesengesetzes, bestimmten Investmentgesellschaften im Sinne des Kreditwesengesetzes (CRR), Finanzdienstleistungsinstituten im Sinne des Kreditwesengesetzes (Finanzdienstleistungsinstitute, die im Eigengeschäft, Facoring oder Finanzierungsleasing tätig sind) und Finanzinstituten im Sinne des Kreditwesengesetzes, die im Bereich des Factorings tätig sind, sowie anderen Untergesellschaften (einschließlich

KfW, Sozialversicherungsanstalt, Bundesagentur für Finanzdienstleistungsaufsicht, Bundesanstalt für Wehrtechnik (KfW), Sozialversicherungsanstalt, Versicherungsgesellschaften und Private Equity-Gesellschaften) an das von der Dt. Bank quartalsweise verwaltete Evidenzzentrum für Schuldner, deren Darlehensvolumen im Sinne des 19 I des Kreditwesengesetzes (KWG) 1 Million EUR oder mehr betrug (Kreditmitteilungen nach KWG). Das Bundesfinanzministerium ist der Verpflichtung des 14 I 1 Kreditwesengesetzes (KWG) nach § 14 I 1 Folge geleistet, den Meldeinhalt und die Meldefristen von Millionen Krediten durch eine gesetzliche Verordnung nach 22 KG durch die Großkredit- und Millionenkreditverordnung (GroMiKV) zu regulieren.

Nach § 14 I 2 in Verbindung mit 14 I 3 Abs. 1 Nr. 2 des Gesetzes müssen übergeordnete Gesellschaften (Institutsgruppen im Sinne des KWG) auch für die zur Gruppe gehörenden Gesellschaften, die (als Inlandsgesellschaften ) nicht bereits zur Meldung ihrer eigenen Situation verpflichtend sind, die entsprechenden Darlehensnehmer nachweisen. Wurden einem Darlehensnehmer mehrerer Gesellschaften Millionen von Darlehen eingeräumt, so hat die Dt. Bank als Beweisstelle die meldenden Gesellschaften über die Gesamtschuld des Darlehensnehmers, über die Gesamtschuld der Kreditnehmergesellschaft, zu der der Darlehensnehmer gegebenenfalls gehört, über die Zahl der involvierten Gesellschaften und - falls ein solcher Darlehensnehmer von einem selbst angemeldet wurde - über die voraussichtliche Ausfallswahrscheinlichkeit im Sinne der Eigenkapitalverordnung (CRR) dieses Darlehensnehmers zu unterrichten () (§ 14 II 1, 2 KWG).

In dieser Mitteilung ist die Forderung gegenüber den betroffenen Darlehensgebern nach den Vorschriften des 19 in § 19 GMKV genauer darzustellen. Bei Schuldnereinheiten im Sinne des 19 II KG sind auch die Schuldnerschulden der Einzelschuldner und Angaben über ihre jeweiligen prognostizierten Ausfallswahrscheinlichkeiten offen zu legen; die Schuldnerschulden und Angaben über ihre prognostizierten Ausfallswahrscheinlichkeiten dürfen jedoch nur solchen Gesellschaften offengelegt werden, die selbst Darlehen an diese Kreditnehmer vergeben oder Auskünfte über ihre prognostizierten Ausfallswahrscheinlichkeiten erteilt haben (§ 14 III 2 KWG).

Nach § 14 IV Abs. 1 Nr. 1 KWG ist die Bank berechtigt, im Benehmen mit der BaFin die über die Darlehensnehmer gespeicherten Angaben gemäß 4b BDSG an ausländische Beweiszentren weiterzugeben; diese können die eingegangenen Auskünfte wiederum an dort niedergelassene Darlehensgeber weitergeben.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum