Kredit Hauskauf

Credit House Kauf

die größten deutschen Portale für Baufinanzierung, Bausparen und günstige Kredite. Ein Beispiel für die Auszahlung eines Darlehens (wenn dies mit Ihrem Darlehen möglich ist). Wohnungseigentumsverkauf: Oft muss der Administrator erst einwilligen - House & Garden

Nehmen wir an, ein Besitzer will seine Ferienwohnung aufgeben. Dies erfordert oft die Einwilligung des Administrators oder der Besitzergemeinschaft. Wenn sich ein Wohnungskauf anschließt, sollten Bauherren zunächst einmal untersuchen, ob und wer alles einverstanden sein muss, raten Annett Engel Lindner vom Immobilienverband Deutschland IVD. Daher muss der Administrator dem Verkäufer das grüne Signal erteilen. Hinter dieser Regelung steht: Die ehemaligen Besitzer sind davor zu schützen, dass ein ökonomisch unsicherer Erwerber in die Gemeinde tritt, beschreibt Edeltraud Reitzer vom Bundeswohnbesitz.

Wenn z. B. ein Kunde nicht in der Möglichkeit ist, sein Geld zu bezahlen, geht das zu Lasten aller Besitzer. Zur Begrenzung dieses Risikos hat der Manager im Namen der Besitzergemeinschaft das Recht, den Kauf einer Immobilie an einen nicht vertrauenswürdigen Erwerber zu vereiteln. Was tun die Besitzer also, wenn sie die Erlaubnis des Managers benötigen, eine Ferienwohnung zu verkaufen?

"â??Der Bauherr schreibt einen Brief an den Administrator, skizziert seine PlÃ?ne und gibt ihm Namen und Anschrift des Kaufinteressenten", erklÃ?rt Wagner. Anschließend hat der Administrator die Pflicht, die Kreditwürdigkeit des potentiellen Kunden zu überprüfen, z.B. durch eine Nachfrage bei einer Kreditanstalt. Die Verwalterin ist verpflichtet, die Angelegenheit umgehend zu abklären.

"Der Eigentumsübergang wird erst mit Einwilligung des Administrators wirksam", sagt Wagner. Eine frühere Veräußerung ist wirkungslos. Wenn der Administrator zu Recht die Genehmigung ablehnt oder ohne Angabe von Gründen aufschiebt, kann sie für ihn kostspielig werden. "Danach kann der Veräußerer vom Administrator Schadensersatz verlangen", erläutert Engel-Lindner. Die Verwalterin darf den Weiterverkauf der Ferienwohnung an eine konkrete Personen nur aus wichtigem Anlass verweigern.

Auch wenn der neue Besitzer die vier Seitenwände in unzulässiger Weise - zum Beispiel als Bordelle - benutzen möchte, kann der Administrator seine Einwilligung ablehnen. Seine Einwilligung kann er nicht ablehnen, wenn z.B. der Vormieter "im Einzelfall eine Türe zu stark zugeschlagen oder das Funkgerät zu stark betätigt hat", erläutert Wagner. Sogar Unstimmigkeiten - zum Beispiel zwischen dem Administrator und dem Käufer - sind kein Anlass, Nein zum geplanten Erwerb zu äußern.

Der Insolvenzverwalter muss seine Einwilligung in den Kauf an den Insolvenzverwalter erteilen. Letzterer ist später verpflichtet, neuen Eigentümern Auskunft zu erteilen, z.B. den Businessplan zu übermitteln und die anderen Besitzer über die Änderung zu informieren. Der Preis für die Genehmigung ist in der Regel vom Wohnungskäufer zu tragen. "Deshalb sollten sich sowohl Kaufmann als auch Kaufmann im Voraus darauf einigen, wer die anfallenden Gebühren übernimmt", empfiehlt Reitzer.

Weil es nicht einfach ist zu sagen, ob ein Interessierter in die Besitzergemeinschaft hineinpasst oder nicht - vor allem, wenn der Administrator die betreffende Personen zum ersten Mal aufsucht. Bereits seit 2007 können Angehörige einer Besitzergemeinschaft eine vorhandene Verkaufsbeschränkung, d.h. die Zustimmung des Verwalters, durchsetzen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum