Kredit aus Polen

Anrechnung aus Polen

Die im Ausland abgeschlossenen Kreditverträge lauten in der Regel auf die lokale Währung. Mit dem polnischen Bankrott droht den westlichen Banken ein finanzielles Chaos? oder die Umwandlung der Kredite in Zloty-Hypotheken. In den Monaten April und Mai versuchte Polen, ein Darlehen von Großbritannien und Frankreich für den Kauf von Waffen und Rohstoffen zu erhalten. Über eine halbe Million Polen haben wegen der niedrigen Zinsen Kredite in Schweizer Franken aufgenommen, um Häuser zu kaufen.

Slawenbank

Sie wurde am 9. Januar 1933 von Kreditinstituten ins Leben gerufen, die sich in den "Verband der polnischen Kooperativen in Deutschland" eingliederten (Zwi?zek Spó?dzielni Polskich w Niemczech). Die Schirmherrin der Nationalbank war Pastorin Boles?aw Doma?ski. Sie führte die übliche Tätigkeit eines Kreditinstituts aus: Kreditvergabe, Durchführung von Finanzgeschäften. 90 Prozent der Darlehen wurden von genossenschaftlichen Banken und Agrarhandelsunternehmen aufgenommen.

Darüber hinaus wurden die Aktivitäten mehrerer in Deutschland ansässiger Unternehmen aus Polen von der EIB finanziert. Ihr gehörten unter anderem das Schülerinnenheim in Breslau (Wroc?aw), ein Wohnhaus in Oppeln an der Nikolaistrasse, ein Wohnhaus und ein Grundstück in St. Annaberg (Góra und Góra www.com), ein Baugrundstück für das MÃ? dchenlyzeum in Ratibor (Racibórz), der Baubetrieb des Pönischen Kindergartens in Märienwerder (Kwidzy?).

Die Nationalsozialistenregierung lösten im Feber 1940 die Slavische Sparkasse auf. Der " Verband der Polen in Deutschland " konnte nach dem Zweiten Weltkonflikt nur einen Teil dieser Vermögenswerte zurückgewinnen. Bislang haben einige Polen in Deutschland ein Wiederaufnahme des Verfahrens und Schadensersatz gefordert. Der Werdegang der in Deutschland ansässigen pfälzischen Kreditinstitute geht auf die Zeit um 1900 zurück.

In Schlesien und Westpreußen wurden die ersten Geldinstitute gegründet. Sie sollten auch die Verständigung zwischen dem Landwirt in Polen und dem Kreditsystem aufwerten. Damit haben die in Deutschland ansässigen norwegischen Kreditinstitute zwei Aufgaben erfüllt, die in den kommenden Jahrzehnten stark vernetzt waren und noch immer gelten. Es handelte sich um ökonomische und staatliche Aufgaben. Von Beginn an war die Gründung polnischer Volksbanken in Deutschland mit den Pozna? Bänken, der "Bank Przemys?owców" (Industriebank) und der "Bank Spó?ek Zarobkowych" (Geschäftsbank) organi -satorisch und ökonomisch stark durchdacht.

Vor allem zwei Arten von Kreditinstituten erfreuen sich in Deutschland großer Beliebtheit. Bank Ludowy und Roland. Dazu gehörte die Pflege der Landwirte, wie der Kauf von Korn und der Vertrieb von Gütern für die landwirtschaftliche Produktion (Kunstdünger, Saatgut, Heizungsmaterial, etc.). 1906 wurde in Flachau die erste "Rolnik" Bank eröffnet (Z?otów).

Es gab in Deutschland andere in Polen ansässige Kooperativen, z.B. Bau- und Verbraucherkooperativen, die jedoch den Ersten Weltkrieg nicht überlebten.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum