Fördermittel Existenzgründung Sachsen

Subventionen für Unternehmensgründungen in Sachsen

Subventionen: In vielen Bundesländern gibt es Fördermittel für Existenzgründer und Jungunternehmer. Gefunden wurden sie im Freistaat Sachsen. Die Unternehmensgründung wird zu Ihrer Haupteinnahmequelle. Das Arbeitsamt muss Ihre Geschäftsidee für zulässig erklären. Existenzgründungsberatung in Sachsen-Anhalt: Fördermittel, Zuschüsse und KfW-Fördermittel für Existenzgründer in Sachsen-Anhalt.

Unterstützungsprogramme in Sachsen

Der Freistaat Sachsen unterstützt Unternehmensgründungen oder kleine und mittelständische Betriebe mit Beratungsstipendien. Mit der " Promotion of entrepreneurial know-how " des BAFA wird ein Unterstützungsprogramm für kompetente Unternehmensberatung angeboten. Das BAFA wird seit 2005 vom ESSF ( "Europäischer Sozialfonds") der Europ. Union mitfinanziert. Fördermittel für Start-ups und Entrepreneurs müssen nicht erstattet werden!

Im Sinne der Gleichstellung von Männern und Frauen sowie der Gender-Gerechtigkeit werden Unternehmerinnen in den ländlich geprägten Gebieten des Freistaates Sachsen seit 2016 mit einem Festbetrag von bis zu 6.000 EUR unterstützt.

Fördermitteldatenbank - Fördermittelsuche

Nutzung von Beratungsdienstleistungen zu ökonomischen, technologischen, finanziellen von Unternehmensgründungen, um ihnen Entscheidungshilfen für die Ausarbeitung und Durchführung des Gründungsprojekts zu bieten, um daraus spezifische Handlungs-empfehlungen zu erarbeiten und deren Durchführung zu begleiten. Finanzierungssicherung und Finanzierungsoptimierung, Erstellung eines Vertriebs- und Marketingkonzepts, Überarbeitung und Fortentwicklung des Gründungs- und Geschäftskonzepts, Maßnahmen zur Personalentwicklung und Personalentwicklung.

Bewerben können sich Existenzgründer mit Hauptwohnsitz im Bundesland Sachsen. Ausgenommen sind Existenzgründer in den Sparten Betriebsberatung, Restaurantberatung, Wirtschaftsprüfung, Steuerkonsultation, Rechtsanwälte und Urkunden. Die zu gründende Gesellschaft muss ihren Hauptsitz oder eine Betriebsstätte im Bundesland Sachsen haben. Ein Gründungs- oder Betriebskonzept ist einzureichen. Ausgenommen von der Förderung sind die Vorbereitung eines Start-ups oder Geschäftskonzepts sowie die Beratung, die sich vor allem auf Rechts-, Versicherungs-, Patent- und Steuerthemen bezieht.

Der Subventionsbetrag wird in Form eines Zuschusses gewährt. Das Angebot findet als Pauschalpreis in Höhe von 400 Euro pro Tag statt. Für die Beratung zum Unternehmensfollow-up werden 500 Euro pro Tag Arbeit gewährt. Konsultationen mit einem Nettovergütungsbetrag (ohne Umsatzsteuer, Fahrtkosten und Spesen) von weniger als 350 Euro pro Tag (440 Euro pro Tag für Unternehmensnachfolge) werden nicht unterstützt.

Regionalverband der Freiberufler Sachsen e.V. Internetzugang: verfügbar beim Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Technologie vom 26. Juni 2018, S. 558, Sachsisches Staatsanzeiger Nr. 18 vom 30. Juni 2018, S. 558, die Geltungsdauer der Direktive ist bis zum Ende des Jahres 2023.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum